Samstag, Januar 19, 2013

PW in der Servicezeit



Video des WDR, Servicezeit, Bild aus der Sendung mit der Patchworkdecke.


Gestern lief die Sendung Servicezeit im WDR mit einem DIY-Dekofilm. Ein Schlafraum wurde eingerichtet und gestaltet.
Neben einigen guten Dekotipps mit Pinsel und Farbe wurde auch eine Patchworkdecke genäht.
Dabei habe ich mich erschrocken, als ich die Handhabung des Rollschneiders gesehen habe.
Meiner Meinung nach sollte man den Rollschneider niemals so halten und führen.
Wie bei einem normalen scharfen Messer empfehle ich dringend den Rollschneider vom Körper weg zu führen und sich sogar dabei hinzustellen und auf einer der eigenen Körpergröße angepaßten erhöhten Tischplatte auf einer Zuschneidematte zu arbeiten. So kann man auch besseren Druck auf ein Lineal ausüben, so dass es nicht auf dem zuzuschneidenden Stoff weg rutscht.

Abgesehen davon, dass die beiden Nähwilligen eine dicke Pappe als Zuschneide-Unterlage wählten. Der Rollschneider wird durch Papier stumpf.
Also bitte so nicht liebe Anfänger!
Die Anschaffung guten Werkzeugs (Zuschneidematte, Lineal und Rollschneider) betrachte ich als Pflicht. Sonst werdet Ihr nicht lange Freude an Eurem Arbeitsgerät haben!
Ich verbuche diesen Teil der Sendung mal als willigen Versuch, appeliere aber an alle Beginner, Euch da auf jeden Fall intensiv beraten zu lassen und die Haltung und das Führen des Rollschneiders vorher mit alten entbehrlichen Stoffen zu üben. 

Die Decke ist übrigens toll geworden. Auch wenn ich auf Knoten verzichtet und sie wenigstens in den Nähten gequitet hätte um mir das spätere Waschen zu erleichtern.


Happy quilting


Bea

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen