Donnerstag, Juni 27, 2013

Ich mache mit - Solidaritätsaktion

Wenn ich mir vorstelle, in meinem Nähkeller wären Wasser und Schlamm, alles nass, alles wäre hin....ich glaube, das kann ich mir gar nicht vorstellen, so verzweifelt wäre ich. Gut, es wären materielle Werte. Gottlob "nur"! Aber trotzdem, es täte weh, ich wäre sehr traurig, mir würde es nicht gut gehen.

Wie muss es den Menschen in den Hochwassergebieten an der Donau, Saale, Mulde und Elbe gehen. Auf meiner Fahrt nach Berlin Anfang Juni konnte ich von der Bahnbrücke über die Elbe einen Blick in die graubraune Brühe werfen. Es war schauerlich.

Jetzt packe ich es an:
Ich nähe und packe mit bei den Solidaritätspäckchen der Patchwork Gilde für QuilterInnen in den Hochwassergebieten. Ich packe auch einen Karton mit Stoff, Garn, Nadeln und ein paar Kleinigkeiten, die jede QuilterIn gebrauchen kann, kleine Geschenke, eine freundliche Geste, Solidarität.

Zunächste ist gestern dieses Sessellehnen-Nadelkissen (Armchair-Caddy), etwas vereinfacht  nach einer Anleitung Helen von Hugs ´n Kisses entstanden. Dabei habe ich in meine gut abgelagerten Lieblingstsoffe gegriffen. 



Vielleicht hat ja noch der ein oder andere von Euch auch Lust mitzumachen.
Informationen gibt es hier und eine lange Liste mit freien Anleitungen für Nadelkissen auf dem Blog der Gilde, bei den Quiltistas.

Happy quilting
Bea


 

Kommentare:

  1. Liebe Bea,
    Was für eine gute Idee, damit kann man ein wenig Freude schenken -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Klar bin ich mit dabei, aber erst nächste Woche, denn morgen geht's noch einmal ab nach Berlin ;-)
    GlG, Martina

    AntwortenLöschen