Montag, Juni 10, 2013

PWTage und BERNINA Kunstkubus in Berlin

Berlin zeigte sich von seiner sonnigen Seite, als ich am WE mit einigen Freundinnen zu den Patchworktagen der Patchwork Gilde gereist bin, die in diesem Jahr gemeinsam mit der Textile Art in Berlin stattfanden.

Meine Aufgabe dort war die Ausstellung der Kunstkuben aus dem Projekt von Jutta Hellbach über den BERNINA Blog zu hängen und zu betreuen. Da ich auch Teilnehmerin des Projektes war, machte die Entwicklung und Durchführung besondere Freude. Leider gab es überall ein absolutes Fotografierverbot. Aber hier auf dem Quiltistas Blog könnt Ihr schon einige Bilder von den Patchworktagen der Gilde sehen. 
Die Aufhängung der Kuben, fotografiert von Lydia Lindner (mit Genehmigung!), ebenfalls eine der Teilnehmerinnen, gibt es hier zu sehen. Beim Hängen haben mir Erika und Christiane als Gildeengel geholfen. Und zwischendurch gab es für mich immer mal wieder jemanden, der mir zur Seite stand, damit ich auch eine Pause machen konnte: Uta, Lydia, Rollo und Luise. Danke dafür an alle!


Die Seiten meines Würfels kann ich Euch nun nach der "Premiere" des Projektes zeigen.
Mein Thema ist das Leben, der "Lebens-Sinn", aufgeteilt in Lebensabschnitte:
Seite 1 "Geburt"
Seite 2 "Schule/Ausbildung"

Seite 3 "Beruf"
Seite 4 "Rente"

Seite 5 "Tod"

Seite 6 Buchstabe "I"

Vor Ablieferung der Seiten habe ich die Arbeiten noch gegen künstliches Licht gehalten und fand auch das eine interessante Perspektive:

 

 




Wer mag, kann sich auch noch weiter über meine Gedanken zu den einzelnen Seiten des Würfels hier in einer pdf informieren.

Die Teilnehmer des Projektes und Jutta Hellbach als Ideengeberin und Organisatorin hat mit ihrer Familie und vielen weiteren Helfern tolle Arbeit geleistet. Vielen Dank auch den großzügigen Sponsoren, die uns allen Material zur Verfügung gestellt haben.
Auf dem Bernina-Blog finden sich viele weitere Informationen zu dem Projekt und Bilder von den 26 anderen Kuben in einer Diashow.

Schaut mal rein.

Liebe Grüße

Bea

Kommentare:

  1. Liebe Bea,
    Es war nett, Dich zu treffen, die Ausstellung der Kuben war sehr interessant, danke für die Links, so kann man in Ruhe noch einmal schauen -liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bea,
    Nun kenne ich nicht nur deine Geschichte, ich habe auch dich kennen gelernt. Das ist sehr schön!
    Irgendwie scheinst du auch (trotz Fahrradrennen) deinen Zug nach Hause bekommen zu haben.
    Eine gute Restwoche,
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bea,
    das liest sich sehr interessant, eigentlich schade, dass es in Berlin überhaupt nicht so rüberkam! Toll war es wie immer, dich zu treffen :-)
    GlG, Martina

    AntwortenLöschen