Samstag, November 09, 2013

November-Farbklecks - Buchklecks 09

Hexen kennen wir hier bei uns nur an Halloween oder im Karneval. Und eigentlich gibt es sie ja nicht. Eigentlich sind das ja nur Fantasiefiguren aus alten Märchen. Oder?
Passend zu dem Thema hätte ich dieses Buch anzubieten:


Hexenkind
von Celia Rees
engl. Originalausgabe "Witch Child", 2000
deutsche Ausgabe 2001
Arena Verlag GmbH
Taschenbuch, 2003, 267 Seiten
ISBN 978-3401028545
€ 6,95

Zum Inhalt: In einem Buch über die Hexenverfolgung um 1650 mag man keinen Quilt vermuten. Dennoch ist es so. Die einzelnen Blätter eines Tagebuches hat Mary zur Sicherheit in einen Quilt eingenäht. Das Buch ist aufgebaut wie ein Tagebuch. Das Tagebuch von Mary, die in England bei ihrer "kräuterkundigen" Großmutter aufwuchs. Nach deren "Hexen"-Tod muss Mary fiehen und in die "neue Welt" übersiedeln. Auch dort muss sich Mary als (zu viel) wissende junge Frau verstecken und erneut untertauchen...  Geheimnisse, Misstrauen, Hass, Intoleranz, Neid und natürlich Liebe und Mut sorgen dafür, dass dieses Buch spannend bleibt.

Es gibt zu dieser Geschichte eine Fortsetzung: "Hexenschwestern". Die Handlung dort spielt im Heute. Die Hauptperson begibt sich auf die Suche nach den Spuren vor 500 Jahren und erlebt dabei eine seltsame Verbindung mit Mary. Die Fortsetzung habe ich noch nicht gelesen. Sie kommt bei den Kritikern im Internet gut an. (Ich habe mich auf das Buch mit dem Quilt konzentriert.) 

"Hexenkind" wird auch an Schulen z. B. in den 7. Klassen gelesen. Es steht als Jugendbuch auf der Booktrust-Liste mit den besten 100 Veröffentlichungen der letzten 100 Jahre. Zum Buch gibt es eine eigene kleine Internetseit mit Infos.
 
Zur Autorin läßt sich sagen, dass Celia Rees in den West Midlands in England aufwuchs. Nach dem Studium der Geschichte und Politik war sie 17 Jahre lang Englischlehrerin. Ihr erstes Buch veröffentlichte sie 1993. Celia Rees lebt mit ihrer Familie in Leamington Spa in England. Viele weitere Informationen findet man auf ihrer Webseite: http://www.celiarees.com/
Von dort kommt man auch auf Celia´s Blog: Celia´s Diary.

Bea

1 Kommentar:

  1. Liebe Bea
    du hast wirklich ein Händchen dafür, einen neugierig auf diese ganzen Bücher zu machen. Deine Rezessionen sind spitze.
    Mir liegt das Schreiben ja nicht so wirklich.

    Ich besitze nur einen Quiltroman, die meisten, die mich interessieren, sind ja nicht mehr zu bekommen. Macht nichts, ich bin ja grad wieder sehr beschäftigt und es geht nicht beides gleichzeitig.
    Hab ein schönes Wochenende
    lg
    Iris

    AntwortenLöschen