Samstag, November 23, 2013

November-Farbklecks - Buchklecks 23

Heute geht es auch wieder um eine Familie.

River
von Donna Milner
Verlag Piper Verlag
englischer Originaltitel "After River", 2008

Taschenbuch, 398 Seiten, 2010
ISBN 978-3492-25874-6


Die Autorin lebt in Kanada. Auf ihrer Homepage finden sich auch Infos zu obigem Buch (in englisch).
Dieses Erstlingswerk  hat international so gute Kritiken bekommen, dass es gleich in mehrere Sprachen übersetzt wurde.

Zum Inhalt: Juli 1966. Nathalie lebt in langweilig normalen sicheren Verhältnissen (heute würde man das spießig nennen) mit ihrer Familie auf einer Milchfarm in Kanada an der Grenze zur USA. Ein gutaussehender Kriegsdienstverweigerer heuert auf der Farm an. Alle sind begeistert von River. Und das bringt so ziemlich alles in dem bisherigen heilen Leben der Familie durcheinander. 
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht Nathalies, die nach 34 Jahren absoluter selbstgewählter Trennung von ihrer Familie auf Wunsch ihres Bruders zurückkehrt, denn die Mutter liegt auf dem Sterbebett.....

Die Meinungen der Rezensionen bei den bekannten Internetbuchhandlungen klaffen hier etwas auseinander. Die einen finden die Geschichte "dahinplätschernd" und vermissen die Spannung, andere können sich nicht losreißen und lesen in einem durch. Ich habe mich in die Geschehnisse versenken können. Die Story fängt zwar leise und sehr gefühlvoll an, zum Ende gibt es aber einige Wendungen und so manches Geheimniss wird gelüftet.   

Übrigens: Auch hier, wie in vielen bereits vorgestellten Büchern spielen Quilts nur in einigen Nebensätzen eine Rolle. So wird z. B. der verletzte Sohn in nasse Tücher gewickelt auf Quilts auf dem hinteren Teil eines Pick-up-Trucks gebettet, als er ins Krankanhaus gefahren wird.

Bea
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen