Donnerstag, Januar 30, 2014

Wundertüte Fortsetzung

Im letzten Oktober gab es erste Einblicke in meine Wundertüte von der Patchwork Gilde.
Meine Idee zur Verarbeitung war schnell geboren und der Anfang auch gemacht... dann kam erst mal Weihnachten.... und jetzt wird es Zeit für den Endspurt... Einsendeschluss ist schon Ende Februar.

 Last October, it gave a first insight into my "Wonder-Bag" of the German Patchwork Guild.

My idea for processing was born fast  ... then came Christmas .... and now it's time to finish ... The deadline is at the end of February.


Ganz kurz zur Erinnerung: Das war der Inhalt der Wundertüte.... und damit ist ein Quilt zu gestalten.
Meine ersten Schritte kann man hier sehen.

Die Stickstiche sind getan.

Just a short look on the materal. That was the content  .... and from thus is a quilt to make.
You can see my first steps here.
The embroidery stitches are done.






Jetzt muss ich alles zusammenfügen.
Laßt Euch überraschen!

Now I have to put it all together. To be continued!

Bea

Kommentare:

  1. Uiiihhhhh, Bea, das sieht ja schon vielversprechend aus!!! Lg Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur noch 4 Wochen... das wird eng. :-)

      Löschen
  2. Den Inhalt Deiner Wundertüte habe ich damals schon bestaunt, aber nun sieht es doch schon ganz harmonisch aus.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich hoffe das bleibt so :-)

      Löschen
  3. Ich bin immer wieder fasziniert, was Patcheorkkünstlerinnen so zaubern...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die "Künstlerin" :-)

      Löschen
  4. So schön... ...und nun traue ich mich gleich gar nicht mehr, meinen Quilt, sollte er denn fertig werden, einzureichen.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das lasse ich auf keinen Fall gelten! Du reichst ein! Auf jeden Fall! Stell dein Licht mal nicht so unter den Scheffel!

      Löschen
  5. Hallo liebe Bea,
    ich bin wirklich sehr gespannt. Da ich auch mit so einer Wundertüte (mit sehr ähnlicher Ausstattung) gestartet bin und ich in eine etwas andere Richtung/Ausführung laufe.... - und genau das ist ja auch das schöne an solch einem Projekt!
    Das Hochformat hat mich ein wenig herausgefordert.
    LG Uta

    AntwortenLöschen