Montag, Januar 05, 2015

Die Sache mit den Vorsätzen.....

Es ist ja eigentlich blöd, wenn man sich etwas vornimmt, was man nicht einhalten kann.

Am Anfang eines Jahres ist das bei vielen und vielem so... man denkt sich ein Ziel aus, geht mit vollem Elan daran es umzusetzen und dann ... na ja... dann war es doch irgendwie ... anders.

Ich würde gern abnehmen.... (auch an Körpergewicht...keine Frage)... aber ich rede jetzt von meinem Materialvorrat, den Stoffen und Garnen, den Vliesen und auch den UFO´s in meinen Kisten und Kästen... alle diese Materialien, die sich so im Laufe der Zeit ansammeln und irgendwie (manchmal auch ohne eigene Initiative) immer mehr werden....

Dazu gehört auch eine gehörige Portion Disziplin.... ich weiß.
Dazu gehört auch mal einen Stoff zu dulden, den ich sonst durch einen neuen (frisch gekauften) einfach  ersetzt hätte.
Dazu gehört Mut zu Kombinationen, die ich vielleicht normalerweise vermeiden würde.
Dazu gehört auch Stoffe zu vernähen, die ich gar nicht mehr mag.
Und dazu gehört auch ab geben.... weg geben.... aussortieren und auch weg werfen.... Ja, auch das! 

Hmmm... liest sich jetzt schon "nicht durchführbar" - oder?

Aber ich lasse mich ein auf dieses Abenteuer.
(.... und natürlich wird mit Materialeinkäufen gegengerechnet... logisch. Schließlich macht Einkaufen ja auch Spaß und so ganz ohne.... das wäre ja wie lebenslanger Verzicht auf Schokolade... das klappt bei mir nicht.)

Denn es gibt gute Beispiele, dass es funktionieren kann:
Jutta vom Blog Faulengraben hat in 2014 gute 12 Kilo geschafft.......

Das ist ein Wort.

Ich weiß nicht, ob ich so weit komme. Aber ich nehme mein Ziel an und werde hier mal Zwischenstände posten.

Immerhin konnte ich am Wochenende bereits anfangen.

Seit 20 Jahren nutzen wir alte Stapelstühle mit Metallgestell als "Notstühle"... sie werden immer genutzt, wenn wir mehr als 10 Gäste am Tisch haben - was nicht immer, aber oft vorkommt. Damals, als diese Sitzgelegenheiten bei uns ankamen, habe ich sie schon einmal neu bezogen. Der Bezug war aber nun auch schon durch und musste einfach erneuert werden.

Im Frühjahr 2014 habe ich dann auf einem Stoffmarkt den passenden Stoff gefunden und 2 m gekauft.Im Anschluß fehlte es natürlich an der Zeit... wie so oft.
Jetzt habe ich sie endlich gefunden, die Zeit für den Neubezug.

War gar nicht so schwer.

Die Lehne ist etwas "knibbelig" und die letzte Naht wird mit der Hand geschlossen. Jetzt strahlen sie wieder wie neu und können wieder benutzt werden.

Und?

Jeder Stuhl hat 318 g Stoff gebraucht. Macht bei drei Stühlen insgesamt 954 g Materialabgang!
Find ich schon mal super für den Anfang!

:-)

Bleibt noch ein Stoffrest von knapp 40 cm .... ???
Das wird auch noch verarbeitet...
Ich geh dann mal nähen.

Wird fortgesetzt!
Bea


 
  



Kommentare:

  1. Hört sich toll an! Gratuliere zum Ersterfolg :)
    Bei mir sind auch erst mal UFO's dran....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bea,
    toller Anfang, die Stuhlbezüge sehen wunderschöne aus. Eine kleine Kante von dem Stoff habe ich auch noch. Er ist klasse.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bea,
    das ist ja ein tolles Vorhaben. Ich hatte mich Anfang 2014 auch an Jutta orientiert, habe ein ganzes Jahr lang gewogen und notiert - und musste mir am Jahresende eigestehen, dass im Nähzimmer mehr Material ist, als zu Beginn des Jahres. Aber neues Jahr - neues Glück! Ich versuche das wieder.
    Stühle sind da natürlich dankbar in dieser Beziehung. Da geht ordentlich Fläche weg. Und Deine Bezüge sehen sehr hübsch aus. Ich werde es verfolgen, wie es vorwärts geht.... Die armen Stoffdealer! *lach*
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bea, wow, gleich am Anfang so viel verarbeitet! Klasse. Und aus dem Rest kannst du z.B. fürs Auto ein Kissen machen.Würde sich doch anbieten,oder?
    Happy New Year von Doris

    AntwortenLöschen
  5. Das ist echt eine witzige Idee! Viel Erfolg! Vielleicht klaue ich mir die Idee, schließlich ist das ja jetzt mein UFO Jahr.
    Viel Spaß
    Ulla

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bea,
    das klingt gut und der Stoff ist ein Traum. Ich habe so einen ähnlichen als Patchworkstoff für Täschchen genutzt.
    Bei diesem Vorsatz drücke ich Dir die Daumen, ich bin schon am Anfang des Jahres nicht erfolgreich gewesen. Kaufrausch...
    LG sonja

    AntwortenLöschen
  7. Viel Erfolg!!!
    Der Anfang ist ja schon schwerwiegend und für die letzten 40 cm hätte ich ne Idee - muss mal den Link suchen.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Jeans aufpeppen
    http://faulengraben.blogspot.de/2014/09/wenn-kolumbus-gegoogelt-hatte.html

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bea,
    einfach genial, deine Stoffdiät. Ich werde mal versuchen, deinem guten Beispiel zu folgen. :-)
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen