Montag, Januar 26, 2015

Traders Dice Quilt und Paneelquilt

TRADERS DICE QUILT, 89 x 121 cm, Baumwolle, Polyestervlies, Flanell, maschinengenäht und-gequiltet

Die im letzten Jahr getauschten Quadrate (Post von hier) waren ja zum Jahresende schon ein Top...
Die hellen Stoffe sind Reste eines Quilts, den ich noch in Arbeit habe (da sind die Reste eher fertig als der große Quilt!). Vlies hatte ich noch, manchmal bleibt ja so ein breiter Streifen übrig. 

Das Binding war ebenfalls noch vorhanden, die Rückseite ist eine Spende, die noch hier lag für gute Zwecke. Den guten Zweck bekommt dieser Quilt jetzt: er wird als Spende weiter gegeben.

(Waage: 534 g)

Und weil´s grad so schön läuft:

Aus einem Paneel (supergut abgelagert und "geerbt"), einem weiteren Vliesreststück sowie Rückseite und diesmal gelbem Bindingrest wurde ein weiterer einfacher Kinderquilt (82 x 112 cm). Geht auch in die Spendenkiste.


(Waage 386 g)

LG Bea


Montag, Januar 19, 2015

Rest trifft Hose

Der Stoffrest von hier und eine alte Jeanshose....


... sind jetzt ...



...eine Tasche.

Dafür habe ich das 40er Baumwollgarn von Amann/Mettler genutzt. Fest und schön in der Verarbeitung. Manchmal hat man nach einem Projekt den "Flusenalarm" in der Nähmaschine. Hier fand sich nicht nur sehr wenig.
Wieder etwas für meine Statistik und auch ...

... eine ganze Menge Müll. (Den wiege ich jetzt aber nicht, das Entsorgen macht mir ein super gutes Gewissen!)

Und es gibt immer noch Reste... ;-)

Bea

Freitag, Januar 16, 2015

Die Gegner

Die heutigen Gegner meiner Materialwiegeaktion heißen "Angebot" und "Gutschein".

Wenn liebe Menschen einem einen Gutschein eines Quiltladens überreichen, dann kann man nicht einfach "Nein!" sagen.....
Wenn dann noch der Quiltladen zufällig am gleichen Wochenende seinen Geburtstag feiert und mit aller Macht die Lager räumt und die Angebote rufen "Hey, ich brauch ein neues zu Hause, hier war ich lang genug!"

Was will man da machen?

Da ist jede Gegenwehr zwecklos....

So ein Gutschein kann bestimmt zerbröseln/zerfallen... (so wie bei diesen Geheimdiensten, wo sich plötzlich die Nachricht auflöst, wenn du sie gelesen hast.)
Das geht gar nicht. Das bedeutet, Gutscheine immer schnell einlösen!

Außerdem muss man ja gemeinsam am Bruttosozialprodukt...
und
zum Jubeltag gratulieren sowieso.....

OK!

Ich habs getan!
Ich geb es zu!
Ich habe zugenommen!

1.702 g auf der falschen Seite.....
:-(

Aber schön war´s...
....und ich brauche ja schließlich auch Material zum Fertigstellen von diversen UFO´s ...
....B wie Backing... also Rückseitenstoff und....
....B wie Binding ...
....und soooooo......

Morgen gibts noch Angebote im QuiltCabin in Dortmund!
Nehmt einen großen Koffer mit und ... ec-Karte reicht! :-)

Guten Einkauf!

Bea

PS: Gehe jetzt wieder weiter abnehmen... grins....

Donnerstag, Januar 15, 2015

Nichten-Loop und Herzen

Bald hat meine Lieblingsnichte Geburtstag (Ich habe nur die eine!).
Sie wird 8 Jahre alt. Das Hauptgeschenk ist gekauft. Eine Kleinigkeit aus meiner Werkstatt gehört aber immer dazu!
Ich denke auch hier ist es Zeit zum zusätzlichen Abnehmen:
Frische Streifen und bunte Äpfel ergeben einen Loop (- 156 g):
 Und meine Herzen für Raine und Jade sind ebenfalls unterwegs (- 44 g) (evtl. schon angekommen).
Mit all den Kleinigkeiten, die so nebenbei aus Resten entstanden sind, darf ich dann am WE einkaufen fahren. Freu!
Schließlich braucht Frau ja auch die drei B´s: Binding, Batting und Backing
:-)
Bea

Dienstag, Januar 13, 2015

(Ansteckungs-)Gefahren

Überall lauern Gefahren.

Auf der Straße, im dunklen Wald, in finsteren Ecken, ...
Das sind die klassischen Orte,
Wer denkt denn schon darüber nach, dass auch der Besuch eines befreundeten Blogs gefährlich sein kann.
Im letzten Herbst besuchte ich mal wieder Jutta in Faulengraben.... virtuell ....
Ihr Blogbeitrag handelte - wie so oft - von Stoff und den erfolgreichen Nähergebnissen.

Ein paar Tage später besuchte ich einen Stoffladen in meiner näheren Umgebung (Keinen Quiltstoffladen wohlgemerkt - man darf sich ja auch mal bei den Mitbewerbern informieren!)...
... Und was lachte mich da an?
Der Stoff aus Juttas Blogbeitrag.
Und schon war es geschehen....
"Bitte abschneiden."

Gefährlich!

...

Jetzt hatte ich ihn, den Schatz, den tollen Stoff mit der Route 66 ....und seitdem fristete dieser Stoff sein Dasein in der Kiste....
Eigentlich dachte ich auch daran, mir etwas zu verschönern.... eine Hose vielleicht oder eine Tasche oder....
Nun sind es doch Kissen geworden und gleich zwei Stück. (Es hätten auch vier werden können!)
Reißverschlüsse aus der anderen Kiste und für innen jeweils ein passendes neu genähtes Inlet mit Füllung... (Weil, wer so merkwürdige Formate näht, muss auch selbst für die Füllung sorgen.)

Da alles irgendwo in meinem Nähreich vorhanden war, darf auch alles auf die Waage.
564 g pro Kissen - super.

LG Bea 

Samstag, Januar 10, 2015

maritimer Batik-Läufer


Im Dezember wurden pink und Co. zu einem Läufer verarbeitet.
Daneben schlummerten noch türkis und Co. Quadrate. Auch für dieses Päckchen hatte es sich nun ausgeträumt.

Aber statt Sterne bekam dieser Läufer schöne große eingenähte Kreise.

Mit der Entscheidung, was ich in die Kreise quilten wollte, tat ich mich erst schwer... Schnecken, Muscheln, Fische....
Schließlich blieb ich bei einem Mariners Kompass Muster hängen und habe das mittels Seidenpapier übertragen.
Der Läufer geht in den Verkauf für das Gemeinde-Jubiläum.
 200 g weniger! :-)
Das Wetter bleibt mit seinen Sturmböen Nähwetter..... mal sehen, wie ich meine Statistik fördern kann...
Ich habe vom Risiko des Yo-Yo-Effektes gehört... Sonderaktionen, Sonderpreise, Angebote, .... und das schon bald, da muss ich noch schnellstens die Abnahme erhöhen, damit ich wieder auffüllen darf!
Bea

Montag, Januar 05, 2015

Die Sache mit den Vorsätzen.....

Es ist ja eigentlich blöd, wenn man sich etwas vornimmt, was man nicht einhalten kann.

Am Anfang eines Jahres ist das bei vielen und vielem so... man denkt sich ein Ziel aus, geht mit vollem Elan daran es umzusetzen und dann ... na ja... dann war es doch irgendwie ... anders.

Ich würde gern abnehmen.... (auch an Körpergewicht...keine Frage)... aber ich rede jetzt von meinem Materialvorrat, den Stoffen und Garnen, den Vliesen und auch den UFO´s in meinen Kisten und Kästen... alle diese Materialien, die sich so im Laufe der Zeit ansammeln und irgendwie (manchmal auch ohne eigene Initiative) immer mehr werden....

Dazu gehört auch eine gehörige Portion Disziplin.... ich weiß.
Dazu gehört auch mal einen Stoff zu dulden, den ich sonst durch einen neuen (frisch gekauften) einfach  ersetzt hätte.
Dazu gehört Mut zu Kombinationen, die ich vielleicht normalerweise vermeiden würde.
Dazu gehört auch Stoffe zu vernähen, die ich gar nicht mehr mag.
Und dazu gehört auch ab geben.... weg geben.... aussortieren und auch weg werfen.... Ja, auch das! 

Hmmm... liest sich jetzt schon "nicht durchführbar" - oder?

Aber ich lasse mich ein auf dieses Abenteuer.
(.... und natürlich wird mit Materialeinkäufen gegengerechnet... logisch. Schließlich macht Einkaufen ja auch Spaß und so ganz ohne.... das wäre ja wie lebenslanger Verzicht auf Schokolade... das klappt bei mir nicht.)

Denn es gibt gute Beispiele, dass es funktionieren kann:
Jutta vom Blog Faulengraben hat in 2014 gute 12 Kilo geschafft.......

Das ist ein Wort.

Ich weiß nicht, ob ich so weit komme. Aber ich nehme mein Ziel an und werde hier mal Zwischenstände posten.

Immerhin konnte ich am Wochenende bereits anfangen.

Seit 20 Jahren nutzen wir alte Stapelstühle mit Metallgestell als "Notstühle"... sie werden immer genutzt, wenn wir mehr als 10 Gäste am Tisch haben - was nicht immer, aber oft vorkommt. Damals, als diese Sitzgelegenheiten bei uns ankamen, habe ich sie schon einmal neu bezogen. Der Bezug war aber nun auch schon durch und musste einfach erneuert werden.

Im Frühjahr 2014 habe ich dann auf einem Stoffmarkt den passenden Stoff gefunden und 2 m gekauft.Im Anschluß fehlte es natürlich an der Zeit... wie so oft.
Jetzt habe ich sie endlich gefunden, die Zeit für den Neubezug.

War gar nicht so schwer.

Die Lehne ist etwas "knibbelig" und die letzte Naht wird mit der Hand geschlossen. Jetzt strahlen sie wieder wie neu und können wieder benutzt werden.

Und?

Jeder Stuhl hat 318 g Stoff gebraucht. Macht bei drei Stühlen insgesamt 954 g Materialabgang!
Find ich schon mal super für den Anfang!

:-)

Bleibt noch ein Stoffrest von knapp 40 cm .... ???
Das wird auch noch verarbeitet...
Ich geh dann mal nähen.

Wird fortgesetzt!
Bea


 
  



Donnerstag, Januar 01, 2015

- vierundsechzig -

Und wieder ist es Zeit für eine kleine (nicht ernst gemeinte) persönliche Statistik.

Meine "Leergarnrollensammelschachtel" war wieder voll:
Sieht ja so schon ganz gut aus...

Nach dem Zählen dann "die Enttäuschung":

vierundsechzig (64)

In 2014 also "nur" vierundsechzig Leergarnrollen geschafft....

2013 waren es noch siebenundsechzig (Post dazu siehe hier)

Ich seh es sportlich: 2013 waren zwar mehr, dafür aber kleinere Röllekes... 2014 waren immerhin 3 Konenrollen dabei....  ;-)

Ist natürlich alles nicht ernst zu nehmen. Dieser "Wettkampf" kann keiner sein. Mein Vorrat an  geerbten noch guten Garnen auf angefangenen Rollen ist noch lange nicht aufgebraucht.

Und ich teste gerade die Baumwollgarne "Silk Finish" auf Konen von Amann/Mettler.... Das gibt es auch in Multicolour.......
Bis so eine Kone leer wird dauerts ...... da werde ich wohl 2015 wieder keinen neuen Rekord aufstellen!) ;-)

Bei unserer Patchwork Gilde gibt es für die Mitglieder in diesem Jahr Taschen... einfache Taschen... schaut mal rein.

Auf ein neues buntes Jahr!
Bea