Sonntag, Januar 01, 2017

Persönlicher "Normbereich" bei 66


2015 muss ein Ausreißer gewesen sein. Das stellte ich heute bei meiner "fast ersten Tat" in meinem Nähzimmer fest:

Nach erfolgreicher Leerung der "Sammelkiste" darf ich stolz die Zahl 66 notieren.

(Zur Erinnerung: 2015: 95, 2014: 64, 2013: 67)

Da ist sie wieder: meine "leere Röllchen-Statistik" ;-)
Auf keinen Fall ernst zu nehmen und einfach nur ein Spaß.

Unser Kindergarten freut sich auf neue Basteleinheiten.

Ein paar Raitäten haben sich wieder eingefunden: Eine der letzten Rollen meiner "alte-PET-Flaschen-Wiederverwertungsgarn-Einkäufe"... was war da eigentlich für eine Farbe drauf? Gibt es das Garn noch irgendwo?
Horten in Dortmund. Das ist echt lange her! Da gab es diese Megarollen. Schwarz und weiß hatte ich gekauft. Und das Garn war noch gut dank der lichtsicheren Lagerung! Genauso wie das Garn auf diesen "geerbten" Schätzen:
Ich bin inzwischen vielfach auf Konen umgestiegen. Damit meine ich aber nicht das dünne Overlockgarn. Es gibt in den Fachgeschäften auch Garne in anderen Stärken, die ich für mein Hobby nutzen kann.
Die leere Kiste ist wieder aufgestellt. Mal sehen, was 2017 so bringt.

PS: Ich bin gespannt, ob noch jemand eine leere-Röllchen-Statistik veröffentlicht. ;-)